Franziska Edelmann

Mein Ziel ist, dass Menschen neu lernen zu hören – mit ihrem ganzen Körper. Dass sie die feinen Vibrationen der eigenen Stimme und der eigenen Körperrhythmen wahrnehmen und gleichzeitig die Resonanz mit den Klängen rundherum spüren. Dass sie dadurch lernen, auf sich selbst zu hören und gleichzeitig auf Andere und Anderes – und alles in eine gesunde Balance zu bringen.

Dem Potential auf der Spur

Jeder Mensch hat ein unermessliches Potential, die Wirklichkeit zu gestalten und zu erkennen, was gut tut und wie Heilung geht. Das Werkzeug dazu sind unsere Sinne. Ich möchte mit meiner Arbeit die natürliche Sinneswahrnehmung jedes Menschen wecken und entwickeln.

Am Anfang steht die Selbstkompetenz

Wer mit allen Sinnen wahrnimmt, findet heraus, was der Körper braucht, welche Kraft und Schönheit in ihm steckt und wo die Verbindung, aber auch die Grenze ist zwischen Innen und Aussen. Sie oder er entdeckt das eigene Potential und die eigene Kompetenz. Diese achtsame Sinneswahrnehmung ist für mich der Boden, auf dem Wohlbefinden im eigenen Körper, Sinn im Leben und Frieden in den Beziehungen wachsen können.

Mit wertschätzendem Blick

Die Arbeit mit Klängen ist dafür die Eingangstür. Darüber hinaus arbeite ich mit vielfältigen Übungen und Experimenten zur Hörwahrnehmung und mit Entspannungs- und Visualisierungstechniken aus dem Autogenen Training. Im Gespräch suche ich vor allem nach den Ressourcen, nach dem, was funktioniert und wo mögliche Stärken und Motivationen zu finden sind. Durch diesen wertschätzenden Blick kann sich das Vertrauen in die eigene Wirksamkeit wunderbar entfalten.

Mein beruflicher Werdegang:

  • Seit 2012 Klangtherapeutin in eigener Praxis
  • Klangtherapeutin KLA
  • Gong-Klangpraktikerin
  • Trainerin für Autogenes Training
  • Gewaltfreie lösungsfokussierte Kommunikation
  • Prozessberaterin Change Management
  • Kommunikationsfachfrau
  • Theologin